Online-Law.de

Online-Linksammlung, Blog und Wegweiser zu Ihrem Online-Recht!

Links UrheberrechtDie Linksammlung Urheberrecht führt zu vielen Hintergrundinformationen für Fotografen, Autoren, Journalisten und Musiker.

Das Urheberrecht von Texten, Videos, Software oder Musik gehört im Internet zu den am häufigsten verletzte Recht durch illegal kopierte Werken. Die Beteiligung der Urheber an den Einnahmen gestaltet sich schwierig. Die Auseinandersetzung zwischen Verlagen und Amazon in 2014 und das neue Leistungsschutzrecht für Verlage ("Lex Google") sind die Spitze des Eisbergs. Diese Auseinandersetzungen um das Urheberrechte werden auch rechtlich ausgetragen. Die Forderungen nach Reformen des Urhebergesetzes setzen sich ständig fort.

Der Rechtsschutz in Form von -> Abmahnungen (Übersicht) gegenüber Privaten und Kleinstunternehmen auf Online-Plattformen (z. B. eBay) hat sich mitunter zur Gewinnerzielung zu einer eigenen Branche "verselbständigt".

-> Urheberrecht 

Bildrecht, Fotorecht, Kunstrecht

Bildkunst Die Verwertungsgesellschaft BILD-KUNST ist ein von den Urhebern gegründeter Verein (Künstler, Fotografen und Filmurheber) zur Wahrnehmung ihrer Rechte. Sie nimmt für ihre Mitglieder und die Mitglieder ausländischer Schwesterorganisationen alle die Urheberrechte im visuellen Bereich wahr, die der einzelne Urheber aus praktischen oder gesetzlichen Gründen nicht selbst wahrnehmen kann.

Bundesverband Deutscher Galerien e.V.
Die Aufgaben des Bundesverbandes Deutscher Galerien ruhen seit 1975 auf zwei Säulen, die sich unmittelbar aus der Entstehungsgeschichte herleiten: 1. Kulturpolitik und Vertretung der Interessen deutscher Galerien. 2. Kunstmarkt: Messe, Marktqualifikationen und Service. Die Site informiert überwiegend durch eine umfangreiche Linksammlung.

Deutsche Gesellschaft für Photographie e.V.

Die Deutsche Gesellschaft für Photographie versteht sich als ideelle Organisation, die sich vorrangig für die kulturellen Belange der Photographie und verwandter Bildmedien einsetzt. Ihre Aktivitäten beziehen die konventionellen Verfahren der Photographie und deren vielfältige Anwendungsgebiete in Kunst und Wissenschaft, Bildung und Publizistik, Wissenschaft und Politik ebenso ein wie nichtkonventionelle Verfahren und neue Bildmedien.

© 2003 www.online-law.de, kiel [TOP ][HOME]

Autoren- und Presserecht

Deutsche Journalisten-Verband - DJV
Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV), 1949 gegründet, vertritt die berufs- und medienpolitischen Ziele und Forderungen der hauptberuflichen Journalistinnen und Journalisten aller Medien. Er ist politisch wie finanziell unabhängig und handelt ohne sachfremde Rücksichtnahmen. Der DJV achtet und fördert die publizistische Unabhängigkeit seiner Mitglieder.

Authors Rights' Campaign
Seite der International Federation of Journalists, die insbesondere wegen des umfangreichen, englischsprachigen "Authors' Rights: A Manual for Journalists" zu empfehlen ist. Bewertung: Gut!

VG Wort
Zusammenschluß von Autoren und Verlagen zur Wahrnehmung (Verwertung) von Urheberrechten gegenüber Dritten. Wobei die "Dritten" diejenigen sind, die das unerlaubte und unbezahlt Vervielfältigen von fremden, urheberrechtlich geschützten Werken ermöglichen oder durchführen oder das technische Equipment dafür importieren, herstellen oder sonst wie bereitstellen. Die Umlage der Einnahmen erfolgt nur, wenn eine Meldung des Autors bei der VG Wort vorliegt.

Presserat
Spitzenorganisation für alle entgeltlich vertriebenen Printmedien. Für Beschwerden über redaktionelle Beiträgekann kann man sich ebenfalls außergerichtlich an den Deutschen Presserat wenden. Auf der Homepage ist ein Beschwerdeformular, dass allerdings mit der “gelben Post” dem Presserat zugehen werden muss.

© 2003 www.online-law.de, kiel [TOP ][HOME]

Musikrecht

Musikrechte GEMA

Die GEMA ist die deutsche "Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte". Als staatlich anerkannte Treuhänderin verwaltet sie - nach eigenen Bekunden - die Nutzungsrechte der Musikschaffenden. Die GEMA ist eine Verwertungsgesellschaft. Sie hat die Rechtsform eines wirtschaftlichen Vereins. Ihre Arbeit unterliegt der Aufsicht und Kontrolle durch das Deutsche Patentamt, das Bundeskartellamt, den Berliner Justiz-Senator und die Mitgliederversammlung der GEMA.

Leistungsschutzrechte - GVL

Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH (GVL) Die GVL ist die urheberrechtliche Vertretung der ausübenden Künstler und der Tonträgerhersteller. Ihre Träger sind die Deutsche Orchestervereinigung e.V. (DOV) und die Deutsche Landesgruppe der Internationalen Vereinigung der Phonographischen Industrie (IFPI). Ausübende Künstler sind Musiker, Sänger, Tänzer, Schauspieler und alle sonstigen Werkinterpreten. Tonträgerhersteller sind Schallplatten- bzw. CD-Firmen und sonstige Tonträger-Produzenten mit eigenem Label.

Bundesverband Phono / IFPI Deutschland / 2002

Der Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft und die Deutsche Landesgruppe der International Federation of the Phonographic Industry (IFPI) vertreten die Interessen von rund 1000 Tonträgerhersteller in Deutschland. Beide Verbände sind zentrale Ansprechpartner für Bundes- und Landesregierungen, Parlamente, Behörden und Institutionen in allen Fragen der Musikwirtschaft im Tonträgerbereich. Sie Site bietet eine eigene Rubrik Recht, in der über Recht gegen Produktpiratierie und neue Entwicklungen informiert wird. Bewertung: Gut! verbaende@phono.de

pro-musicorg.de

Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft e.V. - Deutsche Landesgruppe der IFPI e.V.

Deutsches Musikinformationszentrum - MIZ

Deutschen Musikinformationszentrum! Bei uns erhalten Sie umfangreiche Informationen zur Struktur des deutschen Musiklebens. Für Ihre Recherche stehen Ihnen zwei unterschiedliche Informationsquellen zur Verfügung. Nutzen Sie unseren Service, um sich zu orientieren.

© 2003 www.online-law.de, kiel [TOP][HOME]

Fernsehrecht, Filmrecht, Kinorecht

Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten - vffvg
VFF Verwertungsgesellschaft der Film und Fernsehproduzenten mbH. Schön gestaltete Seite des Verbandes, der im wesentlichen allgemeine Informationen zu oder Verweise auf andere Verwertungsgesellschaften enthält.

Gesellschaft zur Wahrnehmung von Film- und Fernsehrechten mbH - GWFF
Gesellschaft zur Wahrnehmung von Film- und Fernsehrechten mbH ist eine nach dem Urheberrechtswahrnehmungsgesetz vom Deutschen Patentamt zugelassene Verwertungsgesellschaft. Sie wurde 1982 von Film- und Fernsehproduzenten mit dem Ziel gegründet, die ihnen und Filmurhebern durch das Urhebergesetz zugewiesenen Vergütungsansprüche bei Vervielfältigungen und Zweitnutzungen zu verwalten und geltend zu machen. Sehr hausbackene Site, aber mit hinreichend Informationen. Bewertung: Noch O.K

Filmaufführungsrechte - GÜFA
Die GÜFA Gesellschaft zur Übernahme und Wahrnehmung von Filmaufführungsrechten mbH ist eine Urheberrechtswahrnehmungsgesellschaft und hat die Erlaubnis des Deutschen Patentamts am 13. Dez. 1976 (Geschäfts-Nr. 3601/11-4.1.4-XIII)erhalten. Von den der GÜFA angeschlossenen Filmproduzenten/Rechteinhaber - die sich überwiegend mit der Herstellung von erotischen Filmen beschäftigen - sind ihr die ausschließlichen Urheber- und Leistungsschutzrechte, wie sie sich aus dem jeweiligen Urheberrecht ergeben, übertragen worden.

Spitzenorganisation der Filmwirtschaft e.V.
Die Spitzenorganisation der Filmwirtschaft e.V. ist der Dachverband von derzeit 16 Berufsverbänden der deutschen Film-, Fernseh- und Videowirtschaft die insgesamt über 1.100 Mitgliedsfirmen repräsentieren. Neben ihrer Verbandstätigkeit ist die SPIO in verschiedenen Bereichen aktiv. So ist die FSK die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, ab dem 01.01.2002 als Tochtergesellschaft in Form einer GmbH geführt, eine Einrichtung der SPIO. Die SPIO bietet folgende Serviceleistungen an: ein umfangreiches Titelregister und eine Statistische Abteilung.

Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (fsk)
Die Titelseite verlinkt auf Inhalte von SPIO. Die FSF unterhält eine Beschwerdehotline.Die öffentlich-rechtlichen Sender (ARD, ZDF, die dritten Programme) unterliegen keiner weiteren Aufsicht und sind damit nicht in der fsf vertreten.


Radiorecht

Verband Privater Rundfunk und Telekommunikation e.V. - VPRT
Der Verband Privater Rundfunk und Telekommunikation e. V. (VPRT) ist die Interessenvertretung der privaten Hörfunk- und Fernsehveranstalter sowie von Unternehmen der Multimedia- und Telekommunikationsindustrie in Deutschland. Zur Zeit sind im VPRT 160 Unternehmen dieser Branchen organisiert. Die Site bietet eine umfangreiche Linksammlung und Informationen zum eigenen und anderen Verbänden. Bewertung: Gut.

Digital Radio Mondiale - DRM (International) / DRM Deutschland
Das deutsche DRM Koordinations-Komitee hat das Ziel, die Einführung des DRM Systems in Deutschland vorzubereiten und zu unterstützen.

Association Europeenne des Radios - AER
AER's main objective is to develop and improve the most suitable framework for private commercial radio activity. AER constantly follows EU actions in the fields of media, telecommunications and private radio transmission, in order to contribute, to enrich and develop the radio sector. Furthermore, AER intends to promote the diffusion and the use of new echnologies in radio transmission (in particular, the DAB system - Digital Audio Broadcasting).

© 2003 www.online-law.de, kiel [TOP ][HOME]


Automaten- und Computer-Spiele

Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle - USK

auch unter jugendmedienschutz.de (!) Die USK führt gemeinsam mit den Obersten Landesjugendbehörden (OLJB) das Verfahren zur Altersfreigabe von Computerspielen durchMit In-Kraft-Treten des neuen Jugendschutzgesetzes - am 1. April 2003 - müssen verbindliche Altersfreigaben ausgesprochen werden. Beschwerden und Nachfragen zu Altersempfehlungen werden per E-Mail angenommen.

Automaten-Selbst-Kontrolle - ASK
Die Freiwillige Automaten-Selbst-Kontrolle (ASK) wurde 1982 gegründet. Ausgangspunkt war ein Bildschirmspiel (Lover Boy), das von einem Nicht-Verbandsmitglied auf den Markt gebracht wurde. Der Spielinhalt führte zu einer parlamentarischen Anfrage im Deutschen Bundestag. Die ASK kaufte alle im Markt befindlichen Platinen auf und vernichtete sie. Die Selbstkontrolle wurde als Dauereinrichtung gegründet.Freiwillige Automaten-Selbst-Kontrolle

© 2003 www.online-law.de, kiel [TOP][HOME]

Jugendmedienschutz

Polizei.de
Wer gewaltverherrlichende oder -verharmlosende Schilderungen verbreitet oder pornographisches Material Jugendlichen unter 18 Jahren zugänglich macht, macht sich nach §131 StGB bzw. §184 StGB strafbar. Anzeigen hierüber können an die zuständigen Behörden, das sind Polizei und Staatsanwaltschaften gegeben werden.

Bundesprüfstelle
Wenn Medieninhalte jugendgefährdend sind, können sie auf Anzeige oder Vorlage von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) indiziert werden. Dann dürfen diese Medien (Bücher, Filme, CD´s, Spiele usw.) Jugendlichen nicht mehr zugänglich gemacht werden.

jugendschutz.net
Die Institution Jugendschutz.net recherchiert im Internet nach jugendgefährdenden Inhalten und setzt sich ggf. mit dem Anbieter in Verbindung, um dafür zu sorgen, dass das Angebot aus dem Netz genommen oder verändert wird. Dies funktioniert allerdings in erster Linie bei deutschen Anbietern.. Die Jugendschutz.net ist nicht eigentlich eine Beschwerdestelle, leitet aber E-Mail umgehend an die richtigen Stellen weiter.

Meldestellen gegen Kinderpornografie

Kinderpornographisches Material im Internet kann bei einer Meldestellen aus den folgenden Listen gemeldet werden:
Netz gegen Kinderporno (Angebot des Heise-Verlags)
Meldestelle für Kinderpornografie im Netz

© 2003 www.online-law.de, kiel [TOP][HOME]


Bundes- und Landesarbeitsgemeinschaften für Kinder- und Jugendschutz

Bund
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz, Berlin
Landesarbeitsgemeinschaften:
Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden Württemberg, Stuttgart
www.ajs-bw.de
Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern (aj), München
www.bayern.jugendschutz.de
Aktion Kinder- und Jugendschutz Landesarbeitsstelle Brandenburg, Potsdam
www.brandenburg.jugendschutz.de
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz, Berlin
www.bag-jugendschutz.de
Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Hamburg, Hamburg
www.hamburg.jugendschutz.de
Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen, Hannover
www.landesstelle-jugendschutz-nds.de
Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (AJS) Landesstelle Nordrhein-Westfalen, Köln
www.ajs.nrw.de
Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Sachsen, Chemnitz
www.jugendschutz-sachsen.de
Landesstelle Kinder- und Jugendschutz Sachsen-Anhalt e.V., Magdeburg
www.jugend-lsa.de/jugendschutz
Aktion Kinder- und Jugendschutz Landesarbeitsstelle Schleswig Holstein
www.akjs-sh.de
Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Thüringen, Erfurt
www.jugendschutz-thueringen.de

Kirchliche Onlineangebote zum Kinder- und Jugendschutz

Katholische Sozialethische Arbeitsstelle, Hamm
www.ksa-hamm.de
Kath. Landesarbeitsgemeinschaft
Kinder- und Jugendschutz Nordrhein-Westfalen, Münster
www.thema-jugend.de
Evangel. Arbeitskreis für Kinder- und Jugendschutz
Nordrhein-Westfalen (Diakonisches Werk Westfalen), Münster
www.thema-jugend.de

Verlinkung

Für Hinweise auf neue Links oder der Änderung von bestehenden Links oder Beschreibungen, gehen Sie bitte auf die Sonderseite mit der Richtlinie zu

-> Verlinkungen

Rechtsschutz

Prüfung des Verfahrens und Strafverteidigung. Für die Vertretung von Opfern vor Gericht ist oft ein Rechtsanwalt hilfreich und manchmal erforderlich.

 -> Rechtsschutz 

Internet-Recht

Übersicht der Rechtsthemen auf Online-Law.de und die Praxis und Themen der Rechtsberatungen von Rechtsanwalt Exner, dem Betreiber von Online-Law.de.

 -> Internet-Recht 

Rechtsanwalt

Klicken Sie auf das Bild ...

Rechtsanwalt Exner

Kontakt

Knooper Weg 175 
24105 Kiel 

Tel.: 0431 / 888 67-21
Mobil: 0179 / 40 60 450 
Fax: 0431 / 888 67-99 


Bürozeiten 

Mo.-Do.: 9-12 Uhr u. 14-17 Uhr 

Fr.:  9-12 Uhr