Online-Law.de

Online-Linksammlung, Blog und Wegweiser zu Ihrem Online-Recht!

Web-Design-RechtDer Web-Designer ist als Kreativ-Arbeiter nur eingeschränkt geschützt: Das Layout in HTML5, CSS, usw. ist grundsätzlich nicht insgesamt schutzfähig. 

Andernfalls würde wohl heute nur ein Designer den Schutz des 2-Spalten-Designs und ein anderer das des 3-Spalten-Designs sein "eigen" nennen können.

Schutzfähig nach dem Urheberrecht sind dagegen Leistungen, die sich auf bestimmte Medien beziehen. (Beispiele sind: Bilder/ Zeichnungen/ Grafiken, Logos, Filme, Animationen, etwas umfangreichere Texte, eingängige Werbeslogans, usw.)

Ebenfalls zu vergüten sind z. B. als Dienst- (§§ 611 ff BGB) oder Werkvertrag (§§ 631 ff BGB) nur gegen Entgelt erbrachte Leistungen werden.

Weiterhin sollte jeder Web-Designer frühzeitig auf einen vertraglichen Schutz seiner Leistungen (auch schon Entwürfe)

Rechtsanwalt

Wurde ein Web-Desing-Vertrag verletzt, sind durch Rechtsanwalt Exner schon die folgenden Rechte durchgesetzt worden: 

  • Fertigstellung
  • Auskunft (Dauer & Umfang der Verwendung)
  • Abmahnung / Unterlassung
  • (fristlose) Kündigung
  • Mangel bzw. fristgerechte Nachbesserung
  • ggf. Domain-Herausgabe bzw. Freigabe
  • Vergütungs-Zahlung 
  • Schadensersatz

Die rechtswidrige Behauptung von Rechten konnte zum Teil vorgerichtlich durch technische Beratung oder rechtlich durch anwaltliche Schreiben beseitigt werden.

Webdesign-Projekt

Wenn zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer ein besonders großes Wissensgefälle besteht, sollte vor einem größeren Webdesign-Projekt (> 10.000 EUR) eine unabhängige Vertragsprüfung erfolgen.

Es ist nicht selten der Fall, dass bei einmaligen Projekten z. B. sinnvolle aber arbeits-intensive Aufgaben ausgegliedert werden. Diese sollen dann nach Stundensatz bezahlt werden.

Vollmundige Werbe-Versprechen werden zuweilen automatisch und mit "Baukasten" erledigt, so dass die bestellte "individuelle" Gestaltung nicht erfolgt.

Rechtsanwalt Exner kann aufgrund seiner Erfahrung vor solchen Kostenfallen schützen.

 -> Rechtsberatung 

System-Vertrag

Bei einem System-Vertrag wird eine Gesamtleistung aus Hosting, Web-Design und SEO-Leistungen vereinbart

Da System-Verträge oft vollmundig beworben werden, ist bei fehlendem Erfolg oft ein Rechtsstreit vorprogrammiert. So, wenn die fristlose Kündigung des langfristigen Vertrags (z. B. problematisch eine Laufzeit bis zu 48 Monaten) erfolgen soll.

Rechtsanwalt Exner kann helfen, hier die entsprechende Beweise zu sichern und Ihre Rechte vorgerichtlich und in einem Verfahren zu vertreten.

-> Rechtsschutz

Design-Vertrag und AGB

Rechtsanwalt Exner gestaltet in der Praxis zahlreiche Verträge und AGB zum IT-Recht. So können zu wirtschaftlichen Bedingungen folgende Verträge angeboten werden:

  • Projektvertrag Webdesign
  • Designvertrag
  • Illustration durch Künstler / Lizenz
  • Gesellschaftsvertrag mehrerer Designer
  • Arbeitsvertrag angestellter Designer/in
  • Zusatzleistungen SEO (Suchmaschinen-Optimierung)

Für Anbieter können entsprechende AGB oder Vertragsmuster angeboten werden, die verewnderfreundliche Regelungen enthalten. 

Das könnte Sie auch interessieren...

Mehr zum -> Internet-Recht rund um das Recht beim Design von Unternehmens-Web-Seiten, System-Verträgen oder eCommerce allgemein:

Rechtswidrige AGB können -> abgemahnt werden durch Verbraucherverbände oder Wettbewerber!

-> Online-AGB

Zum Recht im Internet 2.0 und der neuen multimedialen Dienste, finden Sie hier weitere Information:

-> Multimedia

Jeder Online-Shop braucht neben Online-AGB, eine -> Widerrufsbelehrung, Datenschutz-Erklärung ...

-> Internet-Kaufrecht

Rechtsanwalt

Klicken Sie auf das Bild ...

Rechtsanwalt Exner

Kontakt

Knooper Weg 175 
24105 Kiel 

Tel.: 0431 / 888 67-21
Mobil: 0179 / 40 60 450 
Fax: 0431 / 888 67-99 


Bürozeiten 

Mo.-Do.: 9-12 Uhr u. 14-17 Uhr 

Fr.:  9-12 Uhr